Soziale Demokratie, Pluralismus und Rechtsstaatlichkeit

Bulgarien wird in den Demokratie-Indizes EIU und Freedom House weiterhin als "unvollständige Demokratie" geführt. Der Übergang von einem zentralistischen, autoritären Einparteienstaat hin zu einer pluralistischen, partizipativen Demokratie nach europäischem Modell ist ein tiefgreifender und langfristiger Prozess. Wichtige demokratische Akteure wie Parteien, Medien und zivilgesellschaftliche Organisationen müssen in ihren Kompetenzen gestärkt werden, rechtstaatliche Prinzipien durchzusetzen und europäische Standards einzuführen. Die Friedrich-Ebert-Stiftung unterstützt wichtige Akteure dabei und arbeitet auf eine soziale Orientierung der Demokratie hin, die auf Chancengleichheit, Verteilungsgerechtigkeit, Solidarität, Partizipation und Geschlechtergerechtigkeit beruht.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei im Bereich der Jugendarbeit. Seit der Wende sind über eine Millionen Menschen aus Bulgarien ausgewandert - vor allem junge und gut qualifizierte Bulgarinnen und Bulgaren, die in Bulgarien keine Perspektive für sich sehen. Die FES Bulgarien unterstützt Jugendverbände bei der nationalen und internationalen Vernetzung und bei der Formulierung ihrer politischen Agenda. Seit über 10 Jahren trifft sich eine Gruppe junger Aktivisten aus verschiedenen Parteien, Gewerkschaften, Studentenorganisationen, NGOs und Think Tanks sowie unsere sogenannten "Future Leaders" regelmäßig, um zu aktuellen Themen sowohl mit Experten_innen, als auch miteinander zu debattieren. Seit dem Jahr 2009 findet jährlich die "Sommerakademie für soziale Demokratie" statt, die jungen Menschen aus Parteien, Gewerkschaften und NGOs Grundwerte und Politikansätze einer europäischen sozialen Demokratie nahebringen soll.

Video: Was ist Soziale Demokratie?

Veranstaltungen

| Soziale Demokratie, Pluralismus und Rechtsstaat | Veranstaltung, News

Three pivotal transformations are currently reshaping the world – green, digital and demographic. Intertwined, they will significantly shape the…


weitere Informationen

Thursday, 10.12.2020 - Online, 20.00 Uhr | Europa & Außenpolitik, Soziale Demokratie, Pluralismus und Rechtsstaat | Veranstaltung

The Friedrich-Ebert-Stiftung Bulgaria takes part in a worldwide screening of "I Am Not Your Negro" by Raoul Peck, organised by The International…


weitere Informationen

Publikationen

| Publikation, News

The Bulgarian commitment to the cause of Ukraine in the war with Russia is increasing. The election campaign is going against the backdrop of revenge…


weitere Informationen

| Publikation, News

The caretaker cabinet began work without clear political support and without its own authority. The election campaign was dominated by a powerful…


weitere Informationen

Friedrich-Ebert-Stiftung
Bulgarien

Knjaz Boris I Str. 97

1000 Sofia

Bulgarien

+359 2 980 87 47
+359 2 980 24 38

office.sofia(at)fes.de
Team & Kontakt